Nützliche Links

Das Kinder und Jugendbüro Mitte

Hier finden sie alle Informationen zum Kinder- und Jugendbüro Mitte:

Die Koordinierungsstelle Kinder- und Jugendbeteiligung Mitte beim Moabiter Ratschlag

Hier gelangen sie zur Seite der Koordinierungsstelle Kinder- und Jugendbeteiligung:

Die Stadtteilkoordination in Berlin Mitte

Auf der folgenden Seite finden sie alle Informationen zu den 10 Stadtteilkoordinationen in Mitte und gelangen auch zur Stadtteilkasse:

Quartiersmanagement

In Berlin Mitte gibt es derzeit sieben Quartiersmanagementgebiete mit besonderem Entwicklungsbedarf.  Informationen zu den Quartiersmanagement-Teams und Gremien gibt es auf der Seite des Fachbereichs Stadtplanung

Hinweise zu Veranstaltungen des Straßen- und Grünflächenamtes Mitte

Unter folgenden Link finde sie alle Hinweise des Straßen- und Grünflächenamtes zur Anmeldung von Veranstaltungen in Grünanlagen und auf öffentlichen Straßenland:

Bündnis temporäre Spielstraßen

Temporäre Spielstraßen gewinnen auch in Mitte immer mehr an Bedeutung. Auf der Seite des Bündnis für temporäre Spielstraßen finden sie alle relevanten Informationen:

Die verbindliche Bauleitplanung des Bezirksamtes Mitte

Auf der Seite des Stadtentwicklungsamtes finden sie alle Informationen zur verbindlichen Bauleitplanung, eine Übersicht über aktuelle Beteiligungsverfahren und Bebauungspläne in Mitte sowie die wesentlichen gesetzlichen Grundlagen:

Die bezirkliche Gewalt- und Kriminalitätsprävention

Die Präventionskoordinatorinnen und -Koordinatoren im Bezirk Mitte entwickeln in kiez- und themenbezogenen Arbeitsgruppen Strategien für ein besseres Zusammenleben.  Alle Informationen zum Präventionsrat sowie zu den Runden Tischen finden sie unter folgenden Link:

Der bezirkliche Migrationsbeirat

Der Migrationsbeirat befasst sich mit allen Fragen der Migration, Inklusion und Partizipation der im Bezirk lebenden Bürgerinnen und Bürger und setzt sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller Einwohnerinnen und Einwohner im Bezirk, unabhängig von der ethnischen Herkunft, des Geschlechtes, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität, ein.

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen

Der Beirat vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderung im Bezirk in allen Lebensbereichen, arbeitet eng mit dem Behindertenbeauftragten zusammen und gibt diesem sowie dem Bezirksamt und der Bezirksverordnetenversammlung Empfehlungen zu Fragen des Lebens von Menschen mit Behinderung im Bezirk

Der Frauen*beirat Mitte

Alle Informationen zum Frauenbeirat Mitte finden sie unter folgendem Link:

Der Frauen*beirat Stadtplanung

Aufgabe den Frauenbeirats Stadtplanung sind Beratung und Unterstützung der Abteilung Stadtentwicklung des Bezirksamtes Mitte in allen frauenrelevanten Bereichen oder zu Gender Mainstreaming, insbesondere Stellungnahmen zu Bebauungsplänen als sonstiger Träger öffentlicher Belange (TöB).

Seniorenvertretung Mitte

Als Mittler zwischen älteren Bürgerinnen und Bürgern und Verwaltung und Institutionen soll die Seniorenvertreung Interessen der Seniorinnen und Senioren im Bezirk wahrnehmen, sowie ihre gesellschaftliche Teilhabe und Mitwirkung in allen Lebensbereichen verstärken.

Die Patientenfürsprecher*innen

Die Bezirksverordnetenversammlung wählt für die Dauer ihrer Legislaturperiode für jedes Krankenhaus im Bezirk ein(e) PatientInnenfürsprecher(in). Alle Patientinnen und Patienten der Krankenhäuser sowie deren Angehörige haben die Möglichkeit, sich mit Beschwerden und Anregungen, die den Krankenhausaufenthalt betreffen, an die PatientInnenfürsprecher und -fürsprecherinnen zu wenden.

Das Schiedsamt

Es gibt in jedem Berliner Bezirk ehrenamtlich tätige Frauen und Männer, die von der Bezirksverordnetenversammlung zu Schiedspersonen in Nachbarschaftsstreitigkeiten gewählt werden und die zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Privatpersonen beitragen sollen.

Der bezirkliche Mobilitätsrat

Der Mobilitätsrat ist ein beratendes Gremium, welches den FahrRat nach § 37 Abs. 8 Mobilitätsgesetz und das Gremium für den Fußverkehr nach § 51 Abs. 6 des Mobilitätsgesetzes vereint.

X