weiterführende Links

Beiräte und Gremien

Der bezirkliche Beirat für Partizipation und Integration

Der Beirat für Partizipation und Integration befasst sich mit allen Fragen der Migration, Inklusion und Partizipation der im Bezirk lebenden Bürgerinnen und Bürger und setzt sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller Einwohnerinnen und Einwohner im Bezirk, unabhängig von der ethnischen Herkunft, des Geschlechtes, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität, ein.

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen

Der Beirat vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderung im Bezirk in allen Lebensbereichen, arbeitet eng mit dem Behindertenbeauftragten zusammen und gibt diesem sowie dem Bezirksamt und der Bezirksverordnetenversammlung Empfehlungen zu Fragen des Lebens von Menschen mit Behinderung im Bezirk

Der Frauen*beirat Mitte

Alle Informationen zum Frauen*beirat Mitte findet ihr unter folgendem Link:

Der Frauen*beirat Stadtplanung

Aufgabe den Frauenbeirats Stadtplanung sind Beratung und Unterstützung der Abteilung Stadtentwicklung des Bezirksamtes Mitte in allen frauenrelevanten Bereichen oder zu Gender Mainstreaming, insbesondere Stellungnahmen zu Bebauungsplänen als sonstiger Träger öffentlicher Belange (TöB).

Seniorenvertretung Mitte

Als Mittler zwischen älteren Bürgerinnen und Bürgern und Verwaltung und Institutionen soll die Seniorenvertreung Interessen der Seniorinnen und Senioren im Bezirk wahrnehmen, sowie ihre gesellschaftliche Teilhabe und Mitwirkung in allen Lebensbereichen verstärken.

Der bezirkliche Mobilitätsrat

Der Mobilitätsrat ist ein beratendes Gremium, welches den FahrRat nach § 37 Abs. 8 Mobilitätsgesetz und das Gremium für den Fußverkehr nach § 51 Abs. 6 des Mobilitätsgesetzes vereint.

Belange von Kindern und Jugendlichen

Das Kinder und Jugendbüro Mitte

Hier findet ihr alle Informationen zum Kinder- und Jugendbüro Mitte:

Die Koordinierungsstelle Kinder- und Jugendbeteiligung Mitte beim Moabiter Ratschlag

Hier gelangt ihr zur Seite der Koordinierungsstelle Kinder- und Jugendbeteiligung:

der öffentliche Raum in Berlin-Mitte

Karte des Landesvermögens Berlin-Mitte

In eurer Nachbarschaft wird gebaut und ihr wisst nicht, wer dafür zuständig ist? Die Karte des Landesvermögens von Berlin-Mitte kann dabei helfen, herauszufinden, wer Besitzer der betroffenen Grundstücke ist.

(c) Bezirksamt Mitte von Berlin

Hinweise zur Baumscheibenbepflanzung im Bezirk Mitte

Für die Begrünung von Baumscheiben ist im Bezirk Mitte seit 2022 keine Genehmigung mehr nötig. Alle Informationen finden sie unter folgender Webseite:

Hinweise zu Veranstaltungen des Straßen- und Grünflächenamtes Mitte

Unter folgenden Link findet ihr alle Hinweise des Straßen- und Grünflächenamtes zur Anmeldung von Veranstaltungen in Grünanlagen und auf öffentlichen Straßenland:

Bündnis temporäre Spielstraßen

Temporäre Spielstraßen gewinnen auch in Mitte immer mehr an Bedeutung. Auf der Seite des Bündnis für temporäre Spielstraßen findet ihr alle relevanten Informationen:

Die verbindliche Bauleitplanung des Bezirksamtes Mitte

Auf der Seite des Stadtentwicklungsamtes findet ihr alle Informationen zur verbindlichen Bauleitplanung, eine Übersicht über aktuelle Beteiligungsverfahren und Bebauungspläne in Mitte sowie die wesentlichen gesetzlichen Grundlagen:

Stadtteilkoordination und Quartiersmanagements

Die Stadtteilkoordination in Berlin Mitte

Auf der folgenden Seite findet ihr alle Informationen zu den 10 Stadtteilkoordinationen in Mitte und gelangt auch zur Stadtteilkasse:

Quartiersmanagement Beusselstraße

Das Gebiet befindet sich im Westen des Bezirkes Mitte und grenzt mit der Straße Neues Ufer bzw. dem Charlottenburger Verbindungskanal an den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Norden erfolgt die Begrenzung durch den S-Bahnring, im Süden durch die Spree und im Osten entlang der Oldenburger-, Emdener-, Otto- und Zinzendorf Str.

Quartiersmanagement Moabit Ost

Das Gebiet befindet sich zwischen der Perleberger Str. im Norden und der Turmstr. Im Süden. Westlich erfolgt die Begrenzung durch die Stromstraße und östlich durch die Lehrter Str. Und dem Fritz-Schloss-Park.

Quartiersmanagement Reinickendorfer Straße / Pankstraße

Das rund 74 Hektar große Areal des Quartiers Pankstraße liegt im Bezirk Mitte, Ortsteil Wedding. Es erstreckt sich vom S-Bahnhof Humboldthain über die Panke und die Ringbahn am Nettelbeck­platz, weiter über die Reinickendorfer Straße bis an den Nauener Platz und mündet in einen Abschnitt nordwestlich des Nordteils des Leopoldplatzes.

Quartiersmanagement Soldiner Straße / Wollankstraße

Das rund 71 Hektar große Areal des Quartiers Soldiner Straße / Wollankstraße liegt im Bezirk Mitte, Ortsteil Gesundbrunnen. Es wird begrenzt durch die Drontheimer Straße im Westen und die Bornholmer Straße im Süden. Östlich grenzt es an den S-Bahn-Ring und den St. Elisabeth-Kirchhof II und erstreckt sich nördlich bis zur Gottschalkstraße.

Quartiersmanagement Badstraße

Gebiet zwischen Panke im Westen, Osloer Straße im Norden sowie Gleise der S1 und Ringbahn im Osten und Süden.

Quartiersmanagement Brunnenstraße

Gebiet zwischen Mauerpark im Osten, Bahngleisen im Norden, Brunnenstraße im Westen sowie Bernauer Straße (ehem. Mauerstreifen) im Süden.

Konfliktprävention

Die bezirkliche Gewalt- und Kriminalitätsprävention

Die Präventionskoordinatorinnen und -Koordinatoren im Bezirk Mitte entwickeln in kiez- und themenbezogenen Arbeitsgruppen Strategien für ein besseres Zusammenleben.  Alle Informationen zum Präventionsrat sowie zu den Runden Tischen findet ihr unter folgenden Link:

Die Patientenfürsprecher*innen

Die Bezirksverordnetenversammlung wählt für die Dauer ihrer Legislaturperiode für jedes Krankenhaus im Bezirk ein(e) PatientInnenfürsprecher(in). Alle Patientinnen und Patienten der Krankenhäuser sowie deren Angehörige haben die Möglichkeit, sich mit Beschwerden und Anregungen, die den Krankenhausaufenthalt betreffen, an die PatientInnenfürsprecher und -fürsprecherinnen zu wenden.

Das Schiedsamt

Es gibt in jedem Berliner Bezirk ehrenamtlich tätige Frauen und Männer, die von der Bezirksverordnetenversammlung zu Schiedspersonen in Nachbarschaftsstreitigkeiten gewählt werden und die zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Privatpersonen beitragen sollen.

Bebauungsplan III-233-1

Der Bebauungsplan schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für gewerbliche Nutzungen (Gewerbegebiet). Er soll die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den 2022 in einem Wettbewerbsverfahren ermittelten städtebaulichen Entwurf für den Blockinnenbereich zwischen Gustav-Meyer-Allee und Voltastraße schaffen. Vorgesehene Nutzungen sind neben Büroflächen auch Produktion und Forschung. Zudem entstehen öffentlich nutzbare Freiräume mit hoher Aufenthaltsqualität, neue Durchwegungen sowie eine zentrale Grünfläche.

JETZT MITMISCHEN!