ISEK für das Förder- und Sanierungsgebiet BadPankStraße

Projektzeitraum: 24.08.2023 – 07.09.2023

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Erstellung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für das Förder- und Sanierungsgebiet Badstraße/Pankstraße

seit Ende 2021 ist das Gebiet rund um die Bad- und Pankstraße im Ortsteil Gesundbrunnen ein Förder- und Sanierungsgebiet. Demnach wird die Gebietsentwicklung in den nächsten Jahren mit Fördermitteln aus dem Städtebauförderprogramm “Lebendige Zentren und Quartiere” (LZQ) unterstützt. Grundlage hierfür sind die Ergebnisse der Vorbereitenden Untersuchungen (VU) aus den Jahren 2020/21. Hierbei wurden umfangreiche städtebauliche sowie sozial-ökologische Handlungsbedarfe im Gebiet BadPankStraße ermittelt. Das betrifft bspw. die Versorgung sozialer Einrichtungen (wie z.B. die Renovierung und der Neubau von Kitas), die klimaangepasste Umgestaltung der öffentlichen Freiflächen, Plätze und Straßen sowie die übergreifende Anpassung städtischer Räume an den Klimawandel (wie z.B. Entsiegelung und Regenwassermanagement).

Die Voraussetzung für den Einsatz von Städtebauförderungsmitteln ist das “Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept” (ISEK). Das ISEK kann als Gesamtkonzept für die Gebietsentwicklung verstanden werden und beinhaltet eine umfangreiche Gebietsanalyse sowie die Ableitung von Leitzielen und konkreten Maßnahmen. Aktuell befindet sich das Konzept in der Erstellung. Dies gelingt jedoch nur mit Ihrer Unterstützung. Wir laden Sie ein, sich an der Gebietsentwicklung zu beteiligen und sind auf Ihre Anmerkungen zur Analyse der positiven und auch entwicklungsbedürftigen Gegebenheiten des Gebiets gespannt!

Im Rahmen der 1. Öffentlichkeitsbeteiligung des ISEKs möchten wir Ihre Einschätzungen zu den Stärken und Schwächen des Gebiets BadPankStraße erfahren. Diese können Sie hier auf mein.berlin auf digitalem Wege oder während der Beteiligungsveranstaltung am 29. August 2023 einbringen.  

jetzt mitmischen!

Runder Tisch Leopoldplatz

Am Runden Tisch Leopoldplatz treffen sich regelmäßig Anwohnende, Gewerbetreibende und weitere Akteur*innen, Vertreter*innen sozialer Projekte, des Quartiersmanagements Pankstraße, der Stadtteilvertretung Müllerstraße, der Polizei und der Bezirksverwaltung, die sich für eine Verbesserung der derzeitigen Situation auf dem Platz engagieren.

JETZT MITMISCHEN!

Bebauungsplan III-233-1

Der Bebauungsplan schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für gewerbliche Nutzungen (Gewerbegebiet). Er soll die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den 2022 in einem Wettbewerbsverfahren ermittelten städtebaulichen Entwurf für den Blockinnenbereich zwischen Gustav-Meyer-Allee und Voltastraße schaffen. Vorgesehene Nutzungen sind neben Büroflächen auch Produktion und Forschung. Zudem entstehen öffentlich nutzbare Freiräume mit hoher Aufenthaltsqualität, neue Durchwegungen sowie eine zentrale Grünfläche.

JETZT MITMISCHEN!